• Performance

KRIEG und Frieden

Multimediale Performance

Die Sauna bietet uns einen geschützten Raum, eine Möglichkeit der Außenwelt zu entfliehen und einen friedlichen Geisteszustand zu erreichen.

Doch es herrsch Krieg, direkt vor unserer Tür.
Es ist wichtig, dass Menschen, die sich nicht im Kriegsgebiet aufhalten, ihrer Verantwortung bewusst sind.
Ist es Menschen, die nicht direkt vom Krieg betroffen sind, möglich bzw. gestattet sich vom eigenen Bewusstsein zu lösen, den Krieg für einen kurzen Moment zu verdrängen und sich des Lebens zu erfreuen?
Wir kämpfen mit Gefühlen der Schuld, des Kummers, der Verzweiflung, der Verdrängung, gleichzeitig aber auch der Erleichterung. Es ist wichtig diesen Emotionen Raum zu geben und sie im Gleichgewicht zu halten. Nur so können wir den Menschen, die vom Krieg direkt betroffen sind und uns selbst helfen.

Diese Performance entstand in Zusammenarbeit der perforamtiven Künstlerin Loretta Lau, dem Klangkünstler Barry Wan und dem bildenden Künstler Petr Hanžl. Anhand von Sound, visuellen Projektionen und rhythmischer Bewegung soll eine meditative Erfahrung erzeugt werden, die das Publikum an ihre Rolle in Bezug auf globale Problemen unter der Tyrannei des 21. Jahrhunderts erinnert.

Die Künstlerin Loretta Lau mit einem Räucherstäbchen
© Juan David Cevallos
Zur Ausstellung

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler