Das Bild zeigt eine Person, die unscharf fotografiert ist und auf einer Straße steht, neben ihr ist ein Auto zu sehen.
© Julie Legouez

Do you feel me now?

„Do you feel me now?”, singt Britney Spears in ihrem Song Toxic und steht als symbolische Figur im Mittelpunkt der Ausstellung von Julie Legouez, Evelina Reiter, Anica Seidel und Shona Stark. Spears verkörpert die vielschichtigen Aspekte der weiblichen Darstellung. In einer Welt, in der Medien und Öffentlichkeit maßgeblich beeinflussen, wie Frauen wahrgenommen werden, bietet die Ausstellung eine Plattform für Reflexion und Interpretation der tief verwurzelten Vorurteile gegenüber Frauen.

Die Kunstwerke in der Ausstellung „Do you feel me now?“ beleuchten die komplexen Verbindungen zwischen Frauen, ihrer Identität und der Art und Weise, wie sie medial repräsentiert werden. Die Ausstellung ermöglicht es den Besucher*innen, tief in diese Thematik einzutauchen und ein breiteres Verständnis für die Macht der Bilder und Narrative zu entwickeln, die unsere Wahrnehmung formen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler