To Be Continued: Spuren des Kollektiven
© Anna Wenzel

To Be Continued: Spuren des Kollektiven

Das Kollektiv TBC stellt in dieser Ausstellung Spuren ihrer gemeinsamen Arbeit aus. Hervorgegangen aus einem Nachbarschaftskünstler*innenaustausch, entwickelt TBC eine Ausstellung mit Arbeiten, die in einem kollektiv entwickelten Raumkonzept präsentiert werden.

Die Künstler*innen arbeiten mit verschiedenen Medien: Sie malen, arbeiten installativ, mit Film und Text – und haben in der Corona-Pandemie angefangen Musik zu machen. Für diese Ausstellung nehmen sie sich die Freiheit, eine „wilde Mischung“ aus Arbeiten in Bezug zueinander zu setzen, die ohne übergeordnetes Thema auskommt. Es entsteht ein dichtes Gefüge als Raum für Experimente – innerhalb der einzelnen künstlerischen Positionen wie auch im Dialog miteinander.
Ein Begleitprogramm, bestehend aus Veranstaltungen und einer Radiosendung, gibt Einblick in die Themen, die TBC seit 2018 umtreiben. Im Kurzschluss mit anderen Kollektiven wird der Austausch über frustrierende Erfahrungen mit Lohnarbeit im Kunstfeld genauso gesucht, wie nach Möglichkeiten gefragt, der leidigen Konkurrenzsituation zu entkommen.

To Be Continued sind: Frauke Boggasch, Janine Eggert, Florian Japp, Marte Kiessling, Aurelio Kopainig, Hanna Mattes, Thomas Monses, Anna-Lena Wenzel

Ausstellung 4. Dezember – 6. Februar 2022

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler